Herbst-Aktivitäten am Faltpavillon und Partyzelt

Im Sommerhalbjahr haben der Faltpavillon und das Partyzelt uns vor Sonne, Wind und Regen bewahrt und dafür gesorgt, eine angenehme Atmosphäre fürs Relaxen und die Gartenparties zu haben.

 

Im Herbst sind wir nun dran, für ein optimales Überwintern des Faltzeltes zu sorgen, damit sowohl die Funktion, genau so wie der Anblick uns auch im nächsten Jahr voll zufriedenstellen.

 

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, macht es irgendwann auch mit Heizstrahler nicht mehr wirklich Spaß im Party- und Faltzelt. Es ist Zeit ans Einlagern zu denken.

Planen des Faltpavillons reinigen

Wenn die Planen des Gartenpavillons aus irgendwelchen Gründen verschmutzt worden sind, könnte man eine Reinigung in Angriff nehmen.
Dabei sollte man aber mit Bedacht und keinesfalls aggressiv vorgehen und auch zu häufige Reinigung wirkt sich eher negativ aus.

 

Sind die Planen PVC- oder PE-Folien, ist die Reinigung nicht ganz so kritisch. Es sollte aber in jedem Fall mit weichen Schwämmen, Lappen oder Bürsten gearbeitet werden, um Löcher zu vermeiden.

 

Für Gewebeplanen bei Faltpavillon und Partyzelt finden vor allem Gewebe aus Polyester und bei Seitenwänden oft auch aus Polyamidfasern Verwendung.
Beim wasserdichten Pavillon ist mindestens die Dachplane mit einer Dichtungsschicht – meistens Polyvinylchlorid (PVC) – überzogen.
An den Seitenwänden sind oft nur die einzelnen Planenfäden mit einer Polyurethanschicht (PUR) beschichtet und wirken dadurch wasserabweisend aber nicht wasserdicht, was an den senkrechten Wänden jedoch kein Problem ist.

 

Erfolgt die Reinigung mit scharfem Wasserstrahl oder harter Bürste, können schnell die Beschichtungen beschädigt werden. Die Plane wäre nicht mehr wasserdicht oder wasserabweisend.

 

So könnte man beim Reingen vorgehen:

  • Die Plane wird ausgebreitet und mit Wasser komplett eingeweicht.
  • Dann wird mit einer Sprühflasche ein mildes möglichst biologisch abbaubares Reinigungsmittel aufgebracht.
  • Nachdem es einige Zeit einwirken konnte, erfolgt die Reinigung mit einem weichen Schwamm oder Lappen ohne großen Druck.
  • Anschließend wird mit viel Wasser das Reinigungsmittel abgespült. Auf der Plane verbleibende Waschmittelreste können zu einer schnelleren Neuverschmutzung führen.

Faltzelt Impränierung und UV-Schutz erneuern

Die Probleme:

 

1. Unter der Einwirkung von Sonne, Regen und Wind verliert die Imprägnierung der Planen nach und nach ihre Wirkung.

 

2. Bei der Herstellung der Kunststoffe (Polyester, Polyamid, …) aus denen die Gewebefäden bestehen, werden in chemischen Vorgängen durch Polymerisation und Polykondensation langkettige Moleküle erzeugt, die die hochwertigen Eigenschaften der Fasern bestimmen.
Unter dem Einfluß der aggressiven UV-Sonnenstrahlung werden diese langen Molekül-Ketten nach und nach zerbrochen. Diese „Alterung“ des Kunststoffs macht ihn spröde und schwach.

 

Es stehen Imprägniermittel zur Verfügung, die einerseits die Imprägnierung auffrischen, vor allem aber gleichzeitig für die Fasern einen zusätzlichen UV-Schutz bieten und damit die Lebensdauer der Gewebe verlängern.

 

Vor der Anwendung sollte eine gründliche Reinigung erfolgen, damit die Imprägnierung gut auf dem Gewebe haftet.

 

Nach dem Aufsprühen des UV-Schutz- und Imprägniermittels muss die Plane gut durchtrocknen.
Da jede erneute Reinigung auch die Imprägnierung auswäscht, ist danach wieder eine Behandlung mit dem Imprägniermittel zweckmäßig.

Reißverschlüsse pflegen

Nach längerer Nutzung aber manchmal schon im Neuzustand können Reißverschlüsse nur noch schwer bewegt werden.
Das sollte man nicht ignorieren, denn sind erst einmal Zähne verbogen oder ausgefallen, ist es zu spät.

 

Das Problem ist gewöhnlich einfach zu lösen – mit Kerzenwachs.
Man reibt die Kante einer Kerze über die Zähne des Reißverschlusses.
Dann wird der Schieber bewegt, der das Wachs als Gleitmittel verteilt.

 

Für den Fall, dass der Schieber bereits beschädigt ist, gibt es Ersatzschieber in verschiedenen Größen.
Diese können mit wenigen Handgriffen eingesetzt werden.

Das Faltzelt einlagern

Der entscheidende Faktor beim Einlagern ist Trockenheit.

 

Alle Planen müssen vor dem Zusammenlegen völlig durchgetrocknet sein.
Ansonsten wird man im Frühjahr von Stockflecken oder gar Schimmel überrascht.
Dieser ist nicht nur unschön anzusehen sondern auch noch gesundheitsschädlich.

 

Für die Einlagerung wird ein trockener Ort gewählt.
Ein wenig belichteter Raum vermindert die Alterung der Fasern.
Die Planen werden unverpackt und luftig abgelegt, damit sich bei wechselnden Temperaturen keine Kondensationsfeuchtigkeit bilden kann.

 

Fazit:
Faltpavillons und Partyzelte sind einfach zu handhaben.
Aber auch sie benötigen einen bestimmten Pflege- und Wartungsaufwand.
Nimmt man sich ein wenig Zeit dafür und beachtet die Anforderungen und Grenzen bei ihrer Nutzung, dann können sie uns lange helfen, Entspannung zu finden und Spaß zu haben.